DVS BV Duisburg

  Druckversion
 
 

Vortragsveranstaltungen Winterhalbjar 2016/2017


In Winterhalbjahr 2016/2017 sind 4 Vorträge vorgesehen. Um möglichst vielen Interessierten die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben, sind die Veranstaltungsorte regional verteilt. Alle Vortragsveranstaltungen sind kostenfrei!

Achtung: die BV Vortragsveranstaltungen sind kostenfrei!
Gäste sind uns bei allen Veranstaltungen stets herzlich willkommen.

Datum / Uhrzeit

Thema

Ort / Hörsaal

Vortrag 1:

Dienstag,
04.10.2016

Uhrzeit:
18:00–20:00 Uhr

Kranbau

„Neuere Entwicklungen von mobilen Großkranen durch den Einsatz von ultra-hochfesten Feinkornstählen“

Kurzinhalt:
• Entwicklung der Mobilkrane gestern heute und morgen
• Entwicklung der Feinkornstähle
• Hinweise zur Verarbeitung dieser Stähle
• Traglastentwicklung der Teleskopkrane
• Interessante Kranentwicklungen
• Der stärkste und höchste Serien-Gittermastkran der Welt
• Einsatz beim Bau von Windenergieanlagen
• Spektakuläre Kraneinsätze
Vom 1.5 t Kranausleger bis zum 3000t Serienkranausleger wird anschaulich die Entwicklung der heute möglichen Traglasten für Mobilkrane erläutert. Erst durch die Entwicklung der ult-rahochfesten Stähle ist es möglich geworden auf öffentlichen Straßen fahrbareTeleskopkrane bis zu 1200t Traglasten zu bauen. Auch bei den Rohren aus ultrahochfesten Feinkornstählen bis zu 1100 N/mm² (MPa) Streckgrenze für die Gitterausleger ist es nun möglich geworden, mobile Krane mit Ausleger bis zu 3000t Traglasten und einer Hubhöhe bis 248m zu bauen.

Anhand von vielen Beispielen werden die Einsätze von solchen Kran-Giganten in der Praxis gezeigt.

Peter Gerster Dipl.-Ing. (FH), IWE Gerster Engineering Consulting

 

GSI SLV Duisburg

Bismarckstraße 85,
47057 Duisburg, Hörsaal 1

 

 

Vortrag 2:

Dienstag,
08.11.2016

Uhrzeit:
18:00–20:00 Uhr

Laserstrahlschweißen von Aluminium und Aluminiumlegierungen

Das Laserstrahlschweißen wird seit ca. 45 Jahren industriell genutzt und ersetzt zunehmend bereits bestehende und etablierte Schweißverfahren. Während die überaus große Werkstoffgruppe aus Stahl nur geringe Schwierigkeiten beim Laserstrahlschweißen bereiten, stellen die Aluminiumlegierungen eine deutlich höhere Herausforderung an den Laserschweißprozess. Je nach Aluminiumlegierung kann das Laserstrahlschweißen ohne Zusatzwerkstoff oder nur mit Zusatzwerkstoff erfolgreich eingesetzt werden. Es wird ein Überblick über die derzeit verfügbaren Laserstrahlquellen mit deren Eigenschaften sowie die Möglichkeiten von Laserstrahlschweißungen an Aluminium und Aluminiumlegierungen im industriellen Umfeld dargestellt.

Karlheinz Hesse, GSI SLV Duisburg

GSI SLV Duisburg

Bismarckstraße 85,
47057 Duisburg, Hörsaal 1

 

 

Vortrag 3:

Dienstag,
22.11.2016

Uhrzeit:
18:00–20:00 Uhr


Teamführung

Die Führung von Teams ist einer der wesentlichen Schlüssel zum Erfolg: Gute Führung ist heute mehr denn je ein Wettbewerbsvorteil, denn längst nicht in jedem Fall wirken Vorgesetzte motivierend, fördernd, steigern die Effizienz ihrer Mitarbeiter und verhindern Abwanderung durch eine erfolgreiche Mitarbeiterbindung. Wie können moderne Führungstechniken dazu beitragen, Mitarbeiterzufriedenheit und Leistung aufzubauen und zu entwickeln? In dem Vortrag wird besonders berücksichtigt, wie die Führung altersgemischter Teams gelingen kann.

Almut Lewe, Beratung und Training


GSI SLV Duisburg

Bismarckstraße 85,
47057 Duisburg, Hörsaal 1

 

 

Vortrag 4:

Dienstag 13.12.2016

Uhrzeit:
18:00–20:00
Uhr


Punktschweißungen – Anwendungsgebiete und Möglichkeiten

"Widerstandsschweißen, ein selten eingesetztes Verfahren - oder?"

Natürlich soll der Titel provozieren. Aber Hand aufs Herz: können Sie spontan -mal abgesehen von der Automobilindustrie- die wichtigsten Einsatzgebiete für das Widerstandsschweißen benennen? Was ist überhaupt "das" Widerstandsschweißen? Im Vortrag werden die verschiedenen Widerstandsschweißprozesse, ihre Anwendungsmöglichkeiten und -grenzen kurz angerissen. Nicht nur für die Nicht-Widerstandsschweißer werden zahlreiche Beispiele in Wort und Bild sowie Videos zum Verfahrensablauf und der Anlagentechnik gezeigt.


Stefan Schreiber, GSI SLV Duisburg

Robert Bosch Berufskolleg,
August-Thyssen-Straße 45,
47166 Duisburg-Hamborn

 

 

Vortrag 5:

Dienstag,
31. 01.2017

Uhrzeit: 18:00–20:00 Uhr

„Prozessoptimierung in fertigungsnahen Bereichen - Mit pragmatischen Ansätzen raus aus dem kreativem Chaos -“

Die Herausforderungen unter erheblichem Kostendruck Produkte in immer kürzeren Zeiträumen zu produzieren und bei gleichbleibend hohen Qualitätsansprüchen termingerecht zu liefern, stellen uns vor immer größere Aufgaben. Neben einer Optimierung der vorhandenen Schweißprozesse liefern vor allem strukturierte Prozesse und Standards mit zielgerichteter Kommunikation und Schnittstellendefinitionen wesentliche Beiträge zur Wertschöpfungskette und damit auch zur Lösungsfindung. Anhand von schweißtechnischen Praxisbeispielen zeigt dieser Beitrag, wie die pragmatische Anwendung von wenigen, speziell angepassten Methoden aus dem Werkzeugkasten von über 350 Methoden aus dem Bereich Six Sigma und Lean-Management unmittelbar zur Kostensenkung oder Verkürzen der Durchlaufzeiten führen können. Richtig angewendet, unterstützen die vorgestellten Methoden ebenfalls die neuen Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 und anderen Regelwerken aus der schweißtechnischen Fertigung.


Dr.-Ing. Markus Holthaus, GSI SLV Duisburg

Robert Bosch Berufskolleg,
August-Thyssen-Straße 45,
47166 Duisburg-Hamborn

 

 


   
     
 



Alle Rechte vorbehalten.
DVS - Deutscher Verband
für Schweißen und
verwandte Verfahren e.V.